Ein guter Grund

Weil Kinder Kinder sind

Eltern möchten darauf vertrauen, dass ihre Kinder gut versorgt sind. Egal ob im Kindergarten oder in der Schule.
Ein gesundes Mittagessen gehört dazu. Das finden wir auch.

Kids Corner

Spiel und Spaß mit Gourmelino

Speisepläne

Wer jemals einen Speiseplan gemacht hat, weiß: Es ist eine Kunst, alle Ansprüche unter einen Hut zu bringen. Dass die Balance aus Nährwerten und Geschmäckern funktionieren kann, zeigen wir hier mit einigen Beispielen.

Volksschule

Unsere Speisepläne werden von erfahrenen ErnährungswissenschafterInnen erstellt – abgestimmt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Altersgruppe und auf Basis der Empfehlungen der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE). 

Speiseplan Volksschule (1 Woche)

Kindergarten und Krippe

Kleinkinder brauchen spezifische Nährstoffe, die der Körper im Wachstum dringend benötigt, und Speisen, die für einen Einstieg in die Normalkost geeignet sind. Diese werden bei uns mit dem Gourmelino-Bären gekennzeichnet.

Speiseplan Kindergarten & Krippe  (1 Woche)​​​​​​​

Nachhaltig

Wir gestalten unsere nachhaltigen Speisepläne nach den Kriterien, die wir gemeinsam mit dem WWF Österreich entwickelt haben. Mit einer BIO-Quote von über 40%, ausschließlich MSC zertifiziertem Fisch und einem bewussten Einsatz von Fleisch setzen wir ein klares Zeichen für den Umweltschutz.

Nachhaltiger Speiseplan (1 Woche)

GUT ZU WISSEN

Fragen, die Eltern bewegen. Und die Antworten dazu.

Sie fragen sich, ob Ihr Kind mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist, wenn es kaum Gemüse isst?
Oder umgekehrt: Wie Experten das heikle Thema vegane Ernährung bei Kindern beurteilen? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir hier.

Was macht ein ideales Mittagessen aus?

Iss mittags wie ein König“, heißt es schon in einem sehr alten Sprichwort. Heute gilt es mehr denn je. Denn sowohl berufstätige Erwachsene wie auch Kinder im Kindergarten oder in der Schule sind tagsüber körperlich und geistig gefordert. Dafür braucht der Körper den richtigen Kraftstoff zur richtigen Zeit. Sind heute oft beide Elternteile berufstätig, bleibt abends kaum Zeit für aufwändiges Kochen. Wie gut, wenn dann der Sprössling an seinem „Arbeitsplatz“ schon viele lebensnotwendige Nährstoffe getankt hat.
Das Wunschmenü für anspruchsvolle Zellen
Besonders am Vormittag arbeiten alle kindlichen Organe, allen voran das Gehirn, auf Hochtouren. Entsprechend groß ist der Energiebedarf. Nach einem Frühstück und einer bedarfsgerechten Jause müssen die Speicher mittags für den Rest des Tages aufgefüllt werden. 

       Weiterlesen

Fleisch genießt aktuell nicht den besten Ruf. Es ist zwar den meisten Österreichern geschmacklich sehr willkommen, weckt aber bei vielen das schlechte Gewissen, es könnte der Gesundheit schaden. Umso mehr stellt sich die Frage, ob bzw. wie viel Fleisch Kindern gut tut. Weiterlesen

Kinder und Jugendliche brauchen für Wachstum und Entwicklung in Relation zu ihrem Körpergewicht Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe in größeren Mengen als Erwachsene. Ein abwechslungsreicher Essalltag, der möglichst viele hochwertige Lebensmittel einschließt, kann dies sicherstellen. Dabei zählt nicht ein einzelner Tag und auch keine Woche. Weiterlesen

Fisch ist heute ein sensibles Thema geworden, denn weltweit sind zahlreiche Fischbestände bereits bedroht. Unbestritten ist, dass Fisch die mit Abstand beste Quelle für das so wichtige Knochen-Vitamin D darstellt. Besonders in den sonnenarmen Herbst- und Wintermonaten sind Erwachsene wie auch Kinder in unseren Breiten auf die Zufuhr mit der Nahrung angewiesen. Weiterlesen

Die Geschmacksrichtung „süß“ ist uns Menschen buchstäblich in die Wiege gelegt. Alle anderen Geschmackseindrücke – salzig, sauer, bitter und umami – müssen erst mit der Zeit kennengelernt und toleriert werden. Da bereits Fruchtwasser und Muttermilch süßlich schmecken, nimmt ein Kind den süßen Geschmack von Anfang an als besonders angenehm wahr. Weiterlesen

Der Einfluss der richtigen Ernährung auf die lebenslange Gesundheit ist unbestritten. Es ist daher wichtig, dass ein Kind alle Nährstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis und in der seinem Alter angepassten Menge erhält. Weiterlesen

Kinder sind ständig in Bewegung und geistig beim Spielen und Lernen enorm gefordert. Wie bei Erwachsenen ist auch bei Kindern die Leistungsfähigkeit nicht rund um die Uhr gleich hoch, sondern unterliegt tageszeitlichen Schwankungen. Laufender Energienachschub ist notwendig, um Müdigkeit und Konzentrationsabfall zu vermeiden. Weiterlesen

Es scheint, dass immer mehr Kinder an einer Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Nahrungsmitteln leiden. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind jedoch deutlich seltener als subjektiv empfunden. Selten wird durch medizinisch-diagnostische Abklärung der wahre Übeltäter enttarnt. Weiterlesen

Die Häufigkeit von Übergewicht hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Die Gründe sind vielfältig. Zu wenig Bewegung und zu viel Sitzzeit begünstigen genauso wie ein Zuviel an Nahrungsenergie die Entstehung von Übergewicht. Weiterlesen

Nährstoffoptimierung ist die eine Seite. Das „Rundherum“ – also Essatmosphäre und Ernährungsbildung – bieten eine weitere große Chance, das Essverhalten von Kindern positiv zu beeinflussen. Das gilt nicht nur für Familienmahlzeiten, sondern betrifft genauso Angebote der Gemeinschaftsverpflegung in Kindergärten und Schulen. Weiterlesen

Gourmelino
„Ich habe Bärenhunger! Und Du?“
Zum Seitenanfang